Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Paul Breitner trotz Krise optimistisch

© dapd

25.02.2012

FC Bayern München Paul Breitner trotz Krise optimistisch

Lattek: „Nächstenliebe und Freundschaft gibt es im Fußball nicht“.

München – Fußball-Legende Paul Breitner hat Bayern München trotz der momentanen Krise in dieser Saison noch nicht abgeschrieben. „Klar machen wir uns sorgen – aber denen müssen wir uns stellen. Und dann können wir alles erreichen in dieser Saison“, sagte der Markenbotschafter des Rekordmeisters der Münchner „tz“ (Samstagausgabe). Die aktuellen Probleme könne man allerdings „nur selbst lösen. Nicht Dortmund, nicht Gladbach, nicht Freiburg. Nur wird“, führte Breitner fort.

Der ehemalige Bayern-Trainer Udo Lattek hingegen sieht sogar Trainer Jupp Heynckes bei einer möglichen Niederlage im Topspiel am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Schalke 04 auf der Kippe. „Uli Hoeneß hat ihn ja schon mal entlassen. Nächstenliebe und Freundschaft gibt es im Fußball nicht“, sagte der 77-Jährige bei Sport 1. Heynckes selbst hatte am Freitag betont, sich über eine Entlassung keine Gedanken zu machen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/paul-breitner-trotz-krise-optimistisch-42254.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen