Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Pau gegen Beschneidung des Rederechts

© dapd

17.04.2012

Maulkorb Pau gegen Beschneidung des Rederechts

„Offensichtlich rudern die Geschäftsführer der beiden großen Fraktionen jetzt zurück“.

Halle – Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau lehnt eine Beschneidung des Rederechts für Abweichler ab. „Offensichtlich rudern die Geschäftsführer der beiden großen Fraktionen jetzt zurück“, sagte die Linke-Politikerin der in Halle erscheinenden „Mitteldeutschen Zeitung“ mit Blick auf die aktuellen Ereignisse.

„Ich kann nur sagen: Das ist gut so“, fügte Pau hinzu. Die Geschäftsführer sollten ihre Kraft darauf konzentrieren, was die Menschen außerhalb des Bundestages tatsächlich bewegt „und nicht auch noch den Anschein erwecken, den Parlamentarierinnen und Parlamentariern einen Maulkorb verpassen zu wollen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pau-gegen-beschneidung-des-rederechts-50728.html

Weitere Nachrichten

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Alexander Graf Lambsdorff

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

FDP Graf Lambsdorff fordert in Ceta-Debatte Stärkung der EU

Als Lehre aus der Ceta-Debatte hat der Vizepräsident des EU-Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), eine Stärkung der EU gefordert. Brüssel müsse ...

Weitere Schlagzeilen