Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Weihnachtsschmuck

© über dts Nachrichtenagentur

15.10.2017

Verband Weihnachtsbaum-Preise bleiben stabil

„Der Importanteil geht zurück.“

Passau – Die Preise für Weihnachtsbäume bleiben 2017 stabil. Das sagte Bernd Oelkers, Vorsitzender des Verbandes der Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger, der „Passauer Neuen Presse“.

Die Nordmanntanne – der mit Abstand beliebteste Weihnachtsbaum – werde in diesem Jahr 19 bis 24 Euro pro Meter kosten. Bei der Blaufichte werden die Händler in diesem Jahr zehn bis 16 Euro pro Meter verlangen, bei der Rotfichte sechs bis 10 Euro.

Deutlich günstiger fallen Bäume mit niedrigerer Qualität aus, die oft für Balkon oder Terrasse gekauft werden und zum Teil ein weniger dichtes Nadelkleid haben. Diese würden in diesem Jahr für 22 bis 25 Euro pro Baum angeboten, sagte Oelkers.

Heuer rechnen die Weihnachtsbaumerzeuger mit einem Absatz von 26 bis 27 Millionen Bäumen. „Der Importanteil geht zurück. In diesem Jahr werden es rund zehn Prozent sein, vor allem aus Dänemark“, so Oelkers. Vor zehn Jahren sei noch ein Viertel der hier verkauften Weihnachtsbäume aus dem Ausland gekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/passau-weihnachtsbaum-preise-bleiben-stabil-103006.html

Weitere Nachrichten

500-Euro-Geldscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage 74 Prozent für Begrenzung von Manager-Gehältern

74 Prozent der Deutschen sind laut einer Umfrage für die gesetzliche Begrenzung von Manager-Gehältern. In der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts ...

Eon-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Übernahme Uniper-Betriebsratsvorsitzender wirft Eon-Chef Wortbruch vor

Der Streit um die Übernahme der Eon-Tochter Uniper durch den finnischen Staatskonzern Fortum verschärft sich: In "Bild am Sonntag" greift nun der ...

Menschen

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Künstliche Intelligenz macht vielen Menschen Angst

Künstliche Intelligenz (KI), wie sie heute in selbstfahrenden Autos oder virtuellen Assistenten zu finden ist, macht vielen Menschen Angst. 41 Prozent der ...

Weitere Schlagzeilen