Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.08.2010

Passagiermaschine in Schweden von Kampfflugzeugen abgefangen

Stockholm – In Schweden wurde ein Flugzeug der „Norwegian Air“ von Kampffliegern abgefangen. Fluglotsen aus drei Ländern war es eine Stunde lang nicht gelungen Kontakt mit den Piloten aufzunehmen. Das berichtet die schwedische Zeitung „Stockholm News“. Das Flugzeug war auf dem Weg von Spanien nach Stockholm. Der Vorfall ereignete sich bereits im Juli. Die Fluglotsen in Deutschland und Dänemark hatten die Passagiermaschine nicht erreichen können und die schwedischen Behörden vorgewarnt. Die Militärmaschinen konnten Entwarnung geben und das Flugzeug landete sicher auf dem Flughafen Stockholm-Arlanda.

Die Piloten hätten beim Wechsel vom spanischen zum französischen Luftraum auf einen falschen Funkkanal gewechselt, sagte eine Sprecherin der Fluglinie. Sie bezeichnete die Reaktion der Luftsicherheit als übertrieben. Hätten die Fluglotsen auf einen anderen Kanal gewechselt, hätten sie die Piloten erreicht. Außerdem hätte der Pilot behauptet den Notrufkanal abgehört zu haben. Die schwedische Luftwaffe hatte dies allerdings für unwahrscheinlich gehalten, da die Flugleitstellen dreier Länder keinen Kontakt herstellen konnten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/passagiermaschine-in-schweden-von-kampfflugzeugen-abgefangen-13412.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Trittin Drohendes Ceta-Aus „Blamage für große Koalition“

Das mögliche Scheitern des Freihandelsabkommens Ceta ist nach Auffassung der Grünen eine Blamage für die große Koalition in Berlin. "Der Bundestag hat ...

Weitere Schlagzeilen