Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

03.02.2011

Parlament unterstützt Berlusconi: Antrag auf Durchsuchung abgelehnt

Rom – Das italienische Parlament hat Ministerpräsident Silvio Berlusconi am Donnerstag unterstützt und einen Antrag der Staatsanwaltschaft auf Durchsuchung der Räumlichkeiten von Vertrauten Berlusconis abgelehnt. Berlusconi wird vorgeworfen, dass er eine minderjährige Prostituierte für Geschlechtsverkehr bezahlt hat. Die Staatsanwaltschaft hoffte, es dem Politiker durch eine Untersuchung des Büros seines Kassenwartes nachweisen zu können.

Darüber hinaus soll Berlusconi sein Amt missbraucht haben, um den Fall zu verschleiern. Außerdem wird der Ministerpräsident in weiteren Fällen des Geschlechtsverkehrs mit Minderjährigen verdächtigt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft werden trotz des Abstimmungsergebnisses fortgesetzt werden.

Das Verhältnis des Regierungschefs zum Gesetz ist seit langer Zeit angespannt. In diesem Kontext wirkten insbesondere die unter Berlusconi verabschiedeten Immunitätsgesetze von 2003 und 2008 brisant, die aber beide vom Verfassungsgericht außer Kraft gesetzt wurden. Zuletzt geschah dies im Oktober 2009, infolgedessen die Verfahren gegen den Ministerpräsidenten wieder aufgenommen werden konnten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/parlament-unterstuetzt-berlusconi-antrag-auf-durchsuchung-abgelehnt-19534.html

Weitere Nachrichten

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Reform Muslimische Wissenschaftler sprechen sich für Islamgesetz aus

Der Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide und der Publizist Hamed Abdel-Samad haben sich für ein Islamgesetz nach österreichischem Vorbild ausgesprochen, ...

Generalbundesanwaltschaft

© Voskos / CC BY 3.0

Fall Amri Generalbundesanwalt belastet NRW-Innenministerium

Ein am Freitag bekanntgewordenes Schreiben des Generalbundesanwaltes Peter Frank zum Fall des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri setzt die ...

Thomas Gottschalk 2015

© JCS /  CC BY 3.0

@herbstblond Thomas Gottschalk hat Twitter für sich entdeckt

Am Sonntagabend ist er in seiner neuen Sat.1-Show "Little Big Stars" zu sehen. Online ist Thomas Gottschalk neuerdings jederzeit zu erleben: Der ...

Weitere Schlagzeilen