Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Andrea Nahles

© über dts Nachrichtenagentur

22.01.2014

Paritätischer Wohlfahrtsverband Nahles sollte ihre Reform überdenken

„Frau Nahles wäre gut beraten, einen völlig neuen Anlauf zu unternehmen.“

Berlin – Der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, Ulrich Schneider, hat Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) angesichts der aufgetauchten Daten-Probleme bei der Umsetzung der abschlagfreien Rente mit 63 aufgefordert, ihre Reform grundsätzlich zu überdenken.

„Das vorgelegte Gesetzespaket lässt kein rentenpolitisches Gesamtkonzept erkennen“, sagte Schneider „Handelsblatt-Online„. „Frau Nahles wäre gut beraten, einen völlig neuen Anlauf zu unternehmen.“

Die „große Schwachstelle“ in dem Gesetzentwurf besteht aus Schneiders Sicht schon in einer mehrfachen Ungleichbehandlung. „Die praktischen Probleme, die sich nun bei der Umsetzung der Rente mit 63 herausstellen, wären ganz einfach gelöst, wenn man alle vor dem Gesetz gleich behandelt – so wie es unser Grundgesetz vorsieht“, sagte er.

Schneider gab in diesem Zusammenhang zu bedenken, dass eine besondere Bevorzugung männlicher Facharbeiter mit langen Erwerbsbiografien, die nur kurz arbeitslos waren, „völlig“ an den aktuellen und künftigen Problemen in der Alterssicherung vorbeigehe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/paritaetischer-wohlfahrtsverband-nahles-sollte-ihre-reform-ueberdenken-68625.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Weitere Schlagzeilen