Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Andrea Nahles

© über dts Nachrichtenagentur

22.01.2014

Paritätischer Wohlfahrtsverband Nahles sollte ihre Reform überdenken

„Frau Nahles wäre gut beraten, einen völlig neuen Anlauf zu unternehmen.“

Berlin – Der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, Ulrich Schneider, hat Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) angesichts der aufgetauchten Daten-Probleme bei der Umsetzung der abschlagfreien Rente mit 63 aufgefordert, ihre Reform grundsätzlich zu überdenken.

„Das vorgelegte Gesetzespaket lässt kein rentenpolitisches Gesamtkonzept erkennen“, sagte Schneider „Handelsblatt-Online„. „Frau Nahles wäre gut beraten, einen völlig neuen Anlauf zu unternehmen.“

Die „große Schwachstelle“ in dem Gesetzentwurf besteht aus Schneiders Sicht schon in einer mehrfachen Ungleichbehandlung. „Die praktischen Probleme, die sich nun bei der Umsetzung der Rente mit 63 herausstellen, wären ganz einfach gelöst, wenn man alle vor dem Gesetz gleich behandelt – so wie es unser Grundgesetz vorsieht“, sagte er.

Schneider gab in diesem Zusammenhang zu bedenken, dass eine besondere Bevorzugung männlicher Facharbeiter mit langen Erwerbsbiografien, die nur kurz arbeitslos waren, „völlig“ an den aktuellen und künftigen Problemen in der Alterssicherung vorbeigehe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/paritaetischer-wohlfahrtsverband-nahles-sollte-ihre-reform-ueberdenken-68625.html

Weitere Nachrichten

Abd al-Fattah as-Sisi Al-Sisi

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag auf koptische Christen Ägypten bombardiert Islamisten in Libyen

Ägypten hat als Reaktion auf den Anschlag auf koptische Christen am Freitag Extremisten in Libyen bombardiert. Das sagte Ägyptens Präsident am Abend. Es ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Merkel G7 planen Auflagen für „Internetfirmen“

Die G7-Staaten planen nach den Worten der deutschen Bundeskanzlerin "Auflagen für die Internetfirmen, damit das Internet nicht als Verbreitung für ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Gesetzesvorlage Mehr Zuschuss für alle bei Betriebsrenten

Arbeitnehmer können ab 2019 mit Zuschüssen ihrer Unternehmen rechnen, wenn sie eine Betriebsrente abschließen und dafür die Möglichkeit der sogenannten ...

Weitere Schlagzeilen