Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Zugunglück bei Paris

© dts Nachrichtenagentur

12.07.2013

Frankreich Tote und Verletzte nach Zugunglück bei Paris

Mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen.

Paris – Bei einem schweren Zugunglück im Großraum Paris sind am Freitag mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen und dutzende Personen verletzt worden. Die Polizei hatte zunächst von acht Todesopfern gesprochen, der Innenminister von sieben, später wurden die Zahlen korrigiert. Andererseits sei aber auch zu befürchten, dass sich die Zahl der Todesopfer noch erhöht, hieß es.

In den umliegenden Krankenhäusern seien etwa ein Dutzend Personen in kritischem Zustand. Das Unglück ereignete sich in Brétigny-sur-Orge im Département Essonne, südlich der Hauptstadt, wo ein Zug auf der Strecke Paris-Limoges aus bislang unbekannter Ursache gegen 17 Uhr im Bahnhof entgleist war.

Im Internet verbreiten sich schnell Fotos und Videos, auf denen zusammengeschobene Waggons zu sehen waren, mindestens ein Wagen hatte sich auch über einen Bahnsteig gelegt. Der Zugverkehr am Pariser Gare d`Austerlitz, einem der sechs Kopfbahnhöfe, wurde vorübergehend eingestellt.

Ein Zeuge sagte dem französischen Nachrichtensender BFM-TV, plötzlich habe es einen starken Stoß gegeben, anschließend sei er mit den anderen Passagieren etwa 15 Sekunden lang durchgerüttelt worden. Anschließend sei überall Rauch gewesen. Im Zug sollen insgesamt rund 370 Passagiere gewesen sein.

Frankreichs Präsident François Hollande machte sich am Abend auf den Weg zur Unglücksstelle.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/paris-tote-und-verletzte-nach-zugunglueck-bei-paris-63793.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen