Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Zugunglück bei Paris

© dts Nachrichtenagentur

12.07.2013

Frankreich Tote und Verletzte nach Zugunglück bei Paris

Mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen.

Paris – Bei einem schweren Zugunglück im Großraum Paris sind am Freitag mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen und dutzende Personen verletzt worden. Die Polizei hatte zunächst von acht Todesopfern gesprochen, der Innenminister von sieben, später wurden die Zahlen korrigiert. Andererseits sei aber auch zu befürchten, dass sich die Zahl der Todesopfer noch erhöht, hieß es.

In den umliegenden Krankenhäusern seien etwa ein Dutzend Personen in kritischem Zustand. Das Unglück ereignete sich in Brétigny-sur-Orge im Département Essonne, südlich der Hauptstadt, wo ein Zug auf der Strecke Paris-Limoges aus bislang unbekannter Ursache gegen 17 Uhr im Bahnhof entgleist war.

Im Internet verbreiten sich schnell Fotos und Videos, auf denen zusammengeschobene Waggons zu sehen waren, mindestens ein Wagen hatte sich auch über einen Bahnsteig gelegt. Der Zugverkehr am Pariser Gare d`Austerlitz, einem der sechs Kopfbahnhöfe, wurde vorübergehend eingestellt.

Ein Zeuge sagte dem französischen Nachrichtensender BFM-TV, plötzlich habe es einen starken Stoß gegeben, anschließend sei er mit den anderen Passagieren etwa 15 Sekunden lang durchgerüttelt worden. Anschließend sei überall Rauch gewesen. Im Zug sollen insgesamt rund 370 Passagiere gewesen sein.

Frankreichs Präsident François Hollande machte sich am Abend auf den Weg zur Unglücksstelle.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/paris-tote-und-verletzte-nach-zugunglueck-bei-paris-63793.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen