Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.07.2010

Paris Hilton zur Fußball-WM in Südafrika eingetroffen

Johannesburg – Paris Hilton ist kurz vor den letzten Spielen der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika eingetroffen. Die Hotelerbin landete am Nachmittag mit rund einem Dutzend Koffern in Johannesburg. Zuvor musste das Flugzeug des „Allround-Talents“ in Kamerun zwischenlanden. Dort ließ sich die 29-Jährige auf der Landebahn ablichten und lächelte in die Kamera, während der Himmel wolkenverhangen war. Nachdem das Flugzeug Treibstoff nach getankt hatte, konnte sie ihre Reise nach Südafrika fortsetzen.

Ihre Unterkunft in Südafrika bezeichnete die Hotelerbin als „das schönste Hotel überhaupt“ welches „absolut atemberaubend“ sei. Hiltons erste Unternehmung war unmittelbar nach Ankunft eine Massage im Hotel. Dies sei „genau das Richtige“ nach so einer langen Reise. Ob Paris Hilton sich auch ein Spiel der Fußballweltmeisterschaft im Stadion ansehen wird, ist bislang nicht bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/paris-hilton-zur-fussball-wm-in-suedafrika-eingetroffen-11457.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen