Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Parallelen zwischen Toulouse und Frankfurt

© dapd

22.03.2012

Terrorismus Parallelen zwischen Toulouse und Frankfurt

Hausgemachte Terrorismus gehöre zu den „neuen großen Herausforderungen“.

Essen – Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich sieht Parallelen zwischen dem Attentäter von Toulouse und dem Anschlag vor einem Jahr auf den Frankfurter Flughafen. „Größte Relevanz“ habe für ihn die Abwehrstrategie gegen Islamisten, die in Europa aufgewachsen seien und sich selbst radikalisiert hätten. Dieser hausgemachte Terrorismus gehöre zu den „neuen großen Herausforderungen“, sagte der CSU-Politiker den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Freitagausgaben). Auch deswegen suche die Bundesregierung eine „Sicherheitspartnerschaft“ mit den muslimischen Verbänden und Gemeinden.

Es sei eine Hotline eingerichtet worden, um eine Anlaufstelle und Hilfe für Eltern und Verwandte anzubieten, wenn sich ihre Kinder oder Angehörigen radikalisierten. „Wir sind darauf angewiesen, dass sie schon die ersten Anzeichen melden. Wir brauchen die Mithilfe der Gesellschaft“, betonte der Minister. Die Schwierigkeit bei Einzeltätern bleibe, dass oft aber jeder Hinweis für ihre Pläne fehle.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/parallelen-zwischen-toulouse-und-frankfurt-47062.html

Weitere Nachrichten

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Tauber befürchtet Hackerangriffe im Wahlkampf

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat davor gewarnt, dass der Bundestagswahlkampf durch ausländische Hackerangriffe beeinflusst werden könnte. Es habe ...

Senioren und Jugendliche

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahlkampf SPD kritisiert Verzicht der Union auf eigenes Rentenkonzept

Die SPD kritisiert heftig, dass die Union im Bundestagswahlkampf kein eigenes Rentenkonzept vorlegen will. SPD-Generalsekretär Hubertus Heil sagte der ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Senatsanhörung Ex-FBI-Chef Comey greift Trump in scharf

Der ehemalige FBI-Direktor James Comey hat US-Präsident Donald Trump in einer Anhörung vor dem Senat am Donnerstag scharf angegriffen. Die Gründe, die die ...

Weitere Schlagzeilen