Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Papst will Missbrauchsopfer treffen

© gemeinfrei

17.09.2011

Papst Papst will Missbrauchsopfer treffen

Berlin – Papst Benedikt XVI. wird sich bei seinem Besuch in Deutschland mit Missbrauchsopfern treffen. Nach einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ sollen daran auch Menschen teilnehmen, die sich des Leides der Missbrauchsopfer besonders angenommen haben.

Bundeskanzlerin Angela Merkel erhofft sich vom Papst-Besuch, dass er katholische und evangelische Christen näher zusammenbringt. Die Ökumene stehe im Mittelpunkt der Visite, sagte die CDU-Chefin am Samstag in ihrer wöchentlichen Videobotschaft.

Weiter gestritten wird derweil über den geplanten Auftritt des Papstes im Bundestag. Mehrere Unionspolitiker nannten den angekündigten Boykott der Rede durch Oppositionsabgeordnete beschämend. Der Papst besucht vom 22. bis 25. September Deutschland. Stationen seiner Reise sind Berlin, das Bistum Erfurt und Freiburg.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/papst-will-missbrauchsopfer-treffen-28148.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen