Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Papst Benedikt XVI

© Fabio Pozzebom / Agência Brasil / CC BY 3.0 BR

12.02.2013

Erzbischof Gänswein Papst brach nicht in Tränen aus

„Der Heilige Vater ist ruhig, gelassen, zuversichtlich.“

Vatikanstadt – Der Privatsekretär von Papst Benedikt XVI., Erzbischof Georg Gänswein, hat Medienberichten widersprochen, wonach das Kirchenoberhaupt nach seiner überraschenden Rücktrittsankündigung tieftraurig oder gar in Tränen aufgelöst gewesen sei: „Der Heilige Vater ist ruhig, gelassen, zuversichtlich, in Gottes Willen ergeben“, sagte der päpstliche Privatsekretär zu „bild.de“ rund 24 Stunden nach der Rücktrittserklärung.

Neben Papst-Bruder Georg Ratzinger soll der erst vor wenigen Wochen zum Erzbischof erhobene Schwarzwälder zum kleinen Kreis der Vertrauten zählen, die über die Rücktrittsabsichten des Pontifex vorab informiert waren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/papst-brach-nicht-in-traenen-aus-60057.html

Weitere Nachrichten

Möwe auf einem Müllhaufen am Meer

© über dts Nachrichtenagentur

Faktenpapier Umweltbundesamt beklagt starke Vermüllung an Nord- und Ostsee

Die Vermüllung an der deutschen Nordsee und deren Küstenabschnitte ist weiterhin besorgniserregend. Das geht aus einem "Faktenpapier" des Umweltbundesamtes ...

Deutsche Botschaft im Ausland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Anschlag in Kabul sollte gezielt deutsche Botschaft treffen

Der Bombenanschlag von Kabul mit 160 Toten und mehr als 450 Verletzten am Mittwoch vergangener Woche sollte offenbar gezielt die deutsche Botschaft ...

Menschen in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit ändert Verhalten trotz neuer Terroranschläge nicht

Trotz der erneuten Terroranschläge in Europa verändern drei Viertel der Deutschen einer N24-Emnid-Umfrage zufolge ihr Verhalten nicht. 75 Prozent der ...

Weitere Schlagzeilen