Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.01.2010

Papst-Attentäter nach 29 Jahren freigelassen

Istanbul – Der türkische Papst-Attentäter Mehmet Ali Agca ist heute nach 29 Jahren Haft entlassen worden. Der heute 52-Jährige hatte am 13. Mai 1982 Papst Johannes Paul II. mit drei Schüssen getroffen und lebensbedrohlich verletzt. Der Papst überlebte das Attentat dank einer Notoperation. Der Attentäter, der zur rechtsextremen Szene in der Türkei zählte, wurde kurz nach der Tat festgenommen und verbüßte bis zu seiner Begnadigung im Jahr 2000 eine lebenslange Haftstrafe in Italien. Danach saß er in der Türkei eine weitere Haftstrafe für den Mord an einem türkischen Journalisten aus dem Jahr 1979 ab. Johannes Paul II. hatte dem Attentäter bereits kurz nach der Tat verziehen und ihn zwei Jahre später sogar im Gefängnis besucht. Die Hintergründe des Attentats sind bis heute ungeklärt, viele Experten glauben jedoch nicht, dass Agca ein Einzeltäter war. Kurz nach seiner heutigen Freilassung wurde der 52-Jährige von den türkischen Behörden zur Musterung für den
Militärdienst gebracht. Eine Einberufung gilt jedoch als nicht wahrscheinlich. Agca hat angekündigt, nach seiner Freilassung mehrere Bücher zu veröffentlichen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/papst-attentaeter-nach-29-jahren-freigelassen-6069.html

Weitere Nachrichten

Agentur Arbeit ARGE

© Mathias Bigge / CC BY-SA 3.0

Ausbau der Bundesagentur für Arbeit Arbeitgeber lehnen SPD-Plan ab

Die deutschen Arbeitgeber haben Pläne der SPD zum Ausbau der Bundesagentur für Arbeit (BA) in eine Weiterbildungsagentur für alle strikt abgelehnt. "Die ...

Sylvia Löhrmann Grüne 2012

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Streit um Maut NRW-Grüne gehen auf Distanz zur SPD

Die stellvertretende Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens, Sylvia Löhrmann (Grüne), hat sich wegen der von der Bundesregierung angestrebten Pkw-Maut ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Gesetzentwurf W-Lan-Betreiber werden von allen Haftungsrisiken befreit

Die Bundesregierung will mit einem neuen W-Lan-Gesetz die Haftungsrisiken für Betreiber offener Funknetze weiter senken. Besitzer von Cafés oder Hotels ...

Weitere Schlagzeilen