Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.03.2010

Papandreou stellt hartes Sparprogramm vor

Athen – Der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou hat heute seinen Ministerrat über die geplanten Sparmaßnahmen zur Rettung Griechenlands informiert. Zu dem Rettungsplan, der das Land vor dem Staatsbankrott bewahren sollen, gehört laut griechischen Medienberichten die Erhöhung der Mehrwertsteuer von derzeit 19 auf 21 Prozent. Des Weiteren sollen die Gehälter der Staatsbediensteten um rund zehn Prozent gekürzt werden. Beim Weihnachts-, Ferien- und Ostergeld werden Reduzierungen von 30 Prozent veranschlagt. Auch bei Luxusgütern wie Tabak und Spirituosen wird es zu preislichen Erhöhungen kommen. Die Sparpläne Papandreous sollen Schätzungen zufolge Einnahmen in Höhe von fünf Milliarden Euro erbringen. Die EU hatte die griechische Regierung aufgefordert, das Haushaltsdefizit von 12,7 Prozent bis Ende 2012 auf unter drei Prozent zu verringern. Die Gewerkschaften der rund 300.000 Staatsbediensteten haben bereits Streiks gegen die Rettungsmaßnahmen angekündigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/papandreou-stellt-hartes-sparprogramm-vor-7876.html

Weitere Nachrichten

Pierre-Emerick Aubameyang BVB

© über dts Nachrichtenagentur

DFB-Pokal Borussia Dortmund gewinnt Finale gegen Frankfurt

Borussia Dortmund hat den DFB-Pokal der Saison 2016/17 nach einem 2:1 im Finale gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Ousmane Dembélé brachte die Dortmunder ...

Barbara Hendricks

© über dts Nachrichtenagentur

Klimaschutz Umweltministerin bedauert Trumps Blockadehaltung

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat Bedauern über die Blockadehaltung des US-Präsidenten Donald Trump in Sachen Klimaschutz beim G-7-Treffen ...

Frauen mit Kopftuch vor dem Ulmer Hbf

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Spitzenkandidatin Weidel will Kopftuchverbot

Die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert neben einem Verbot der Vollverschleierung jetzt auch ein Kopftuchverbot. "Kopftücher gehören aus dem ...

Weitere Schlagzeilen