newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Pannenserie bei der Bahn setzt sich fort

Berlin – Nach der Pannenserie vom Wochenende ist auch heute erneut eine Klimaanlage in einem IC-Zug der Deutschen Bahn ausgefallen. In einem Zug von Berlin nach Amsterdam seien die Temperaturen nach dem Ausfall der Klimaanlage auf über 40 Grad angestiegen, berichteten Reisende. Mehrere ältere Fahrgäste waren in Wagen geleitet worden, in denen die Anlage noch funktionierte. An einigen Stellen hielt der Zugführer die Bahn an, um den Passagieren das Aussteigen an die frische Luft oder das Öffnen der Fenster zu ermöglichen. In Hannover war der IC dann schließlich endgültig gestoppt worden, die Reisenden wurden an eine überfüllte Regionalbahn weitergeleitet.

Unterdessen wurden mehr Pannen vom Wochenende bekannt als die Bahn bislang gemeldet hatte. Nachdem der Konzern drei Vorfällen auf der Verbindung Berlin – Köln/Düsseldorf am Samstag eingestanden hatte, war heute auch von ähnlichen Vorfällen auf den Strecken von Hamburg in Richtung Ruhrgebiet sowie von Berlin nach Amsterdam am Sonntag berichtet worden. Manche Reisende waren aufgrund der Hitzebelastung von rund 50 Grad Celsius kollabiert und mussten von Rettungskräften versorgt werden.

Die Bundespolizei hat unterdessen die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung aufgenommen. Kritik kommt inzwischen auch von Seiten der Politik. Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) etwa forderte umgehende Überprüfungen der Züge und Anlagen. Patrick Döring, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion, warnte vor weiteren Sparmaßnahmen im Bereich der IC-Flotte.

12.07.2010 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

Umfrage Jeder dritte Arzt für Impfpflicht

Die Impfzentren arbeiten an manchen Tagen nur noch im Leerlauf und die Länder wollen ungenutzten Dosen an den Bund zurückgeben: Die Impfkampagne in Deutschland stockt - viele andere EU-Länder haben uns längst überholt. Sollte die Bundesregierung zu drastischeren ...

SPD Bas plädiert für Strategiewechsel der Impfkampagne

Bärbel Bas, die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD, plädiert für einen Strategiewechsel in der Impfkampagne. Im ARD-Mittagsmagazin sagte sie am Dienstag: "Es braucht eine andere Kampagne, es braucht aufsuchende Angebote". In ihrer Stadt, in Duisburg, fahre ...

Trendbarometer Union sinkt auf 23% – SPD steigt auf 19%

Scholz Corona-Tests „ab Herbst“ kostenpflichtig

Coronavirus Schäuble drängt Stiko zu Impfempfehlung für Kinder ab 12 Jahren

Ernst Impfen um Schulen offen zu lassen

Schäuble Corona-Einschränkungen bald nur noch für Nichtgeimpfte

Bauwirtschaft Tarifverhandlungen werden vertagt

Kanzlerpräferenz Laschet verliert 6 Prozentpunkte

Trendbarometer CDU/CSU fällt auf 26 Prozent – Grüne wieder über 20 Prozent

Zentralrat Nur Abgrenzung von AfD ermöglicht jüdisches Leben

Amazon Prime Video Exklusive Dokumentation über Robert Lewandowski

SPD-Rechtsexperte Einschränkungen für Nicht-Geimpfte höchst bedenklich

SPD-Pflegebeauftragte Einrichtungen auf Katastrophenschutz überprüfen

Eko Fresh „Ich kenne die Türkei auch nur aus dem Urlaub“

SPD-Sportpolitikerin Olympische Spiele nicht verantwortbar und nicht fair

CDU Brok fordert Wohncontainer für Flutopfer

Grüne Hofreiter attackiert Union wegen Klimaschutz-Streit

Steigende Inzidenzen Lauterbach wirft Bundesregierung Untätigkeit vor

Kühnert Ampel-Koalition möglich

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »