Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Pamela Anderson: Stalkerin im Haus

© bang

14.09.2011

Pamela Anderson Pamela Anderson: Stalkerin im Haus

Pamela Anderson merkte nicht, dass eine Stalkerin sich in ihrem Haus aufhielt und dort einige Tage lang blieb.
 Die frühere ‚Baywatch‘-Darstellerin berichtet, dass eine Frau in ihr Haus eingebrochen sei und sogar in einem der Gästezimmer gelebt habe. Sie und ihre beiden Söhne Brandon und Dylan wären sogar zur selben Zeit im Haus gewesen, hätten aber zuerst nichts von dem Eindringling bemerkt.

In einem Interview mit dem britischen ‘OK!‘-Magazin beschreibt Anderson: „Ein Fan hat sich in mein Haus geschlichen, sich die Handgelenke aufgeritzt und mein ganzes Brot gegessen. Es ist fürchterlich, aber ich meine es ernst! Als die Polizei sie mitgenommen hat, hat sie sogar einen meiner ‚Baywatch‘-Badeanzüge getragen. Es war eigentlich sehr beängstigend. Ich war mit meinen Kindern allein im Haus und diese Frau ist irgendwie reinkommen und war für einige Tage dort.“

So habe sie sogar Veränderungen im Haus festgestellt und sagt: „Ich habe bemerkt, dass mein Brot irgendwie weniger wurde und dann ist meine Jeansjacke verschwunden. Aber ich habe nur gedacht: ‚Ich werde verrückt, weil ich zwei Kinder habe, ich vergesse alles.‘ Aber diese Frau hat mehrere Tage in meinem Gästezimmer gelebt. Als die Polizei kam, hat sie sich die Pulsadern aufgeschlitzt!“

Die Frau habe den Selbstmordversuch jedoch glücklicherweise überlebt und wurde schließlich aus Amerika ausgewiesen. So betätigt die blonde Schönheit: „Sie ist nicht gestorben, sie wurde nur abgeschoben.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© bang / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pamela-anderson-stalkerin-im-haus-27966.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Weitere Schlagzeilen