Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.10.2009

Palma de Mallorca – Zwei Deutsche unter den Toten bei Hauseinsturz

Palma de Mallorca – Bei dem Hauseinsturz in der Hauptstadt der Ferieninsel Mallorca sind auch zwei Deutsche getötet worden. Wie die spanischen Behörden mitteilten, handelte es sich dabei um ein Ehepaar, welches im obersten Stockwerk des Gebäudes lebte. Der Einsturz des dreistöckigen Mehrfamilienhauses in der vergangenen Nacht hat sieben Menschen das Leben gekostet, mindestens zwei weitere wurden verletzt. Unter den Toten seien vier Männer und drei Frauen, wie ein Sprecher bestätigte. Der Ministerpräsident der Balearen, Francesc Antich, hat heute angesichts des Unglücks eine Staatstrauer bis Mittwoch um Mitternacht ausgerufen. Derweil dauern die Ermittlungen zur Einsturzursache weiterhin an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/palma-de-mallorca-zwei-deutsche-unter-den-toten-bei-hauseinsturz-2950.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen