Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mallorca-Touristin

© über dts Nachrichtenagentur

22.07.2013

Palma de Mallorca Komplett-Umbau des Ballermanns geplant

Der „Sauf-Tourismus“ sei „nicht mehr zeitgemäß.“

Palma de Mallorca – Der Vize-Bürgermeister und Tourismus-Dezernent von Palma de Mallorca, Alvaro Gijon, plant einen Komplett-Umbau des Ballermanns.

„In den nächsten fünf bis sechs Jahren werden wir das Erscheinungsbild an der Playa de Palma um 180 Grad drehen. Den Ballermann wird es in dieser Form nicht mehr geben“, sagte er der „Bild-Zeitung“. „Viele Hotels werden auf vier und fünf Sterne hochgerüstet, der Strand komplett neu gestaltet mit hochklassiger Gastronomie und Sportangeboten.“ Der „Sauf-Tourismus“ sei „nicht mehr zeitgemäß.“

Über vier Millionen Deutsche verbringen in diesem Jahr ihren Urlaub auf Mallorca. Das sind rund fünf Prozent mehr als im Jahr 2012.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/palma-de-mallorca-komplett-umbau-des-ballermanns-geplant-64025.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Rock am Ring Festival wird nach Terror-Warnung fortgesetzt

Das Festival "Rock am Ring" wird am Samstag fortgesetzt. "Nach intensiven Durchsuchungen des gesamten Festivalgeländes haben sich die Verdachtsmomente für ...

Absperrung der Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Terror-Warnung „Rock am Ring“ weiter unterbrochen

Das Musik-Festival "Rock am Ring" ist auch am Samstag weiter unterbrochen. Veranstalter und Polizei hätten über Nacht gemeinsam und unter Hochdruck daran ...

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Organspende Stiftung will neue Regeln für Kliniken

Die Stiftung Organtransplantation fordert klare gesetzliche Regeln, dass Kliniken potenzielle Organspender sofort melden müssen: "In Spanien oder auch in ...

Weitere Schlagzeilen