Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Palästinenser bewerfen Ban mit Schuhen

© AP, dapd

02.02.2012

Gazastreifen Palästinenser bewerfen Ban mit Schuhen

Einfahrt in den Gazastreifen sollte verhindert werden.

Beit Hanun – Aufgebrachte Palästinenser haben den Konvoi von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon am Donnerstag mit Schuhen beworfen. Etwa 40 Angehörige von in Israel inhaftierten Palästinensern bildeten am Grenzübergang Eres eine Menschenkette, um Bans Wagenkolonne an der Einfahrt in den Gazastreifen zu hindern. Sie hielten Plakate mit Bildern ihrer Angehörigen und Transparente auf Englisch und Arabisch hoch, auf denen stand: “Ban Ki Moon, genug der Voreingenommenheit zugunsten Israels”.

Die Demonstranten waren verärgert, dass Ban ein Treffen mit ihnen abgelehnt hatte. Der UN-Generalsekretär erklärte, er teile die Frustration der Demonstranten. Er habe die israelischen Behörden aufgefordert, die Reisebeschränkungen aufzuheben.

Ban hatte am Mittwoch den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu getroffen und ihn zum Stopp des umstrittenen Siedlungsbaus im Westjordanland aufgefordert. Der UN-Generalsekretär bemüht sich bei seiner Nahost-Mission um die Wiederaufnahme der vor kurzem abgebrochenen informellen Friedensgespräche zwischen Israelis und Palästinensern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/palaestinenser-bewerfen-ban-mit-schuhen-37711.html

Weitere Nachrichten

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Botschaft der Türkei in Deutschland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Türkei verstärkt Suche nach Regimegegnern in Deutschland

Die Türkei dringt verstärkt darauf, dass deutsche Sicherheitsbehörden hierzulande Regimekritiker wie zum Beispiel Anhänger der Gülen-Bewegung verfolgen. Zu ...

Flüchtlingslager Idomeni

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU schickt weniger Flüchtlinge in die Türkei als vereinbart

Die EU-Staaten schicken nur einen Bruchteil der Flüchtlinge in die Türkei zurück, die nach dem sogenannten "Flüchtlings-Deal" mit Ankara eigentlich ...

Weitere Schlagzeilen