Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.12.2009

Pakistan verweigert Auslieferung von mutmaßlichen Terroristen

Islamabad – Ein pakistanisches Gericht hat heute die Auslieferung der fünf US-Amerikaner, die unter Terrorismusverdacht in der Stadt Lahore festgehalten werden, untersagt. Die Anordnung verbiete es, die Männer an US- oder andere Behörden zu übergeben, teilten Sprecher des Gerichts mit. Die fünf Männer waren am vergangenen Mittwoch festgenommen und seitdem mehrfach verhört worden, unter anderem auch durch das FBI. Den US-Amerikanern wird vorgeworfen, zunächst im Internet den Kontakt zum Terrornetzwerk al-Qaida gesucht zu haben. Anschließend seien die Männer nach Pakistan gereist, um persönlichen Kontakt zur Gruppe herzustellen und an einem Trainingslager für Terroristen teilzunehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pakistan-verweigert-auslieferung-von-mutmasslichen-terroristen-4793.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Weitere Schlagzeilen