Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.05.2010

Pakistan sperrt Videoplattform YouTube

Islamabad – Pakistan hat den Zugang zur Internet-Videoplattform YouTube blockiert. Die pakistanischen Behörden teilten mit, dass sie aufgrund des „wachsenden blasphemischen Inhalts“ der Seite allen Internetprovidern aufgetragen hätten, den Zugang komplett zu sperren. Erst gestern hatte ein pakistanisches Gericht den Behörden aufgetragen, die Social-Networking-Seite Facebook zu sperren. Die Seite hatte einen Karikaturen-Wettbewerb über den islamischen Propheten Mohammed ausgerufen. Medienberichten zufolge war in Pakistan heute auch der Zugang zur Online-Enzyklopädie Wikipedia und zum Fotoforum Flickr nur eingeschränkt möglich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pakistan-sperrt-videoplattform-youtube-10546.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen