Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.04.2010

Paketdienste wollen Preise wieder anheben

Berlin – Der Paketversender General Logistics Systems (GLS) will im April die Preise um durchschnittlich 2,8 Prozent anheben. Das berichtet die Tageszeitung „Die Welt“ unter Berufung auf eine Branchenumfrage. Konkurrent DPD nennt Preisaufschläge von bis zu fünf Prozent. Die Otto-Tochter Hermes prüft dagegen noch, ob der Paketversand auf breiter Front teurer werden soll. Die Post-Tochter DHL hat derzeit keine derartigen Pläne. Mit dem Preisschritt reagiert GLS nach eigener Aussage auf einen dramatischen Preissturz im Jahr 2009.

„Der Preisverfall in unserer Branche muss ein Ende haben. Eher nehmen wir in Kauf, dass unser Geschäft in diesem Jahr schrumpft, als dass wir einen weiteren Preisrückgang mitmachen werden“, sagte Rico Back, Vorstandschef der GLS-Gruppe, der „Welt“. Zwar konnte GLS die Paketmengen im vergangenen Jahr in Deutschland stabil halten, der Umsatz ist jedoch bei gleicher Menge gesunken. Nach Branchenangaben können Großkunden derzeit Pakete für weniger als zwei Euro versenden, was nach den Informationen bei Weitem nicht die Kosten des Paketversands deckt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/paketdienste-wollen-preise-wieder-anheben-9290.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Wetterbedingte Notlage Asselborn fordert schnellere Umverteilung von Flüchtlingen

Angesichts der wetterbedingten Notlage vieler Flüchtlinge hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine schnellere Umverteilung der Migranten aus ...

Winfried Kretschmann 2012 Grüne

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Kretschmann Überwachung von Gefährdern intensivieren

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat nach dem Terroranschlag von Berlin gefordert, die Überwachung von Gefährdern zu intensivieren ...

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Weitere Schlagzeilen