Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.06.2010

Ozzy Osbourne will seinen Körper nach Tod in Museum ausstellen

Los Angeles – Der britische Rockmusiker Ozzy Osbourne will seinen Körper nach seinem Tod der Wissenschaft zur Verfügung stellen. „Nach allem, was man hört, bin ich ein medizinisches Wunder. Wenn ich sterbe, sollte ich meinen Körper an das Natural History Museum spenden“, sagte der 61-Jährige gegenüber der Tageszeitung „Sunday Times“.

In seinen früheren Jahren habe der Rocker nach eigener Aussage teilweise bis zu vier Flaschen Cognac am Tag getrunken, bis er das Bewusstsein verlor. „Während wir die Fernsehserie „The Osbournes“ gedreht haben, habe ich 42 Arten verschriebener Medikamente geschluckt, morgens, mittags und abends – und das neben all dem Dope, das ich in meinem „Safe“-Raum ohne Kameras geraucht habe“, so der Musiker. Osbourne war in den 1970er Jahren als Sänger der Band „Black Sabbath“ bekannt geworden. Nachdem er wegen Drogen- und Alkoholproblemen aus der Band gefeuert wurde, startete der Rocker eine erfolgreiche Solokarriere.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ozzy-osbourne-will-seinen-koerper-nach-tod-in-museum-ausstellen-10718.html

Weitere Nachrichten

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

FIFA Hauptsitz Zürich

© MCaviglia / CC BY-SA 3.0

Fußball-WM 2022 FIFA weist Vorwürfe wegen Baustellen in Katar zurück

Der Weltfußballverband FIFA hat alle Vorwürfe des niederländischen Gewerkschaftsbundes FNV zurückgewiesen, nach denen die FIFA eine Mitschuld an den ...

Weitere Schlagzeilen