Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

„Oz entgeht einer Gefängnisstrafe

© dapd

03.02.2012

Graffiti „Oz“ entgeht einer Gefängnisstrafe

Graffiti-Sprayer wegen Sachbeschädigung in zehn Fällen zu einer Geldstrafe verurteilt.

Hamburg – Der als “Oz” bekannt gewordene Hamburger Graffiti-Sprüher muss nicht erneut ins Gefängnis. Das Hamburger Landgericht verurteilte den Mann am Freitag im Berufungsverfahren wegen Sachbeschädigung in zehn Fällen zu einer Geldstrafe von 250 Tagessätzen zu je 6 Euro, wie ein Gerichtssprecher auf Anfrage sagte.

Das Amtsgericht Hamburg-Barmbek hatte den damals 61-Jährigen im Juli vergangenen Jahres zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt. Diese Strafe bleibt dem Mann nun erspart. “Oz” hat bereits mehrere Haftstrafen wegen Sachbeschädigung abgesessen. Der bekannte Sprayer soll seit 1977 mehr als 120.000 Schriftzüge und Wandbilder in Hamburg hinterlassen haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oz-entgeht-einer-gefaengnisstrafe-37920.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen