Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Otto Rehhagel denkt an eine Beraterrolle

© dapd

21.02.2012

Hertha BSC Otto Rehhagel denkt an eine Beraterrolle

Trainervertrag läuft nur bis zum Saisonende.

Berlin – Der neue Hertha-Trainer Otto Rehhagel kann sich ein längeres Engagement beim Berliner Fußball-Bundesligisten vorstellen. Zwar ist der Vertrag des 73-Jährigen als Coach bis zum Ende der laufenden Saison begrenzt, der “Bild”-Zeitung (Dienstagausgabe) verriet Rehhagel aber, dass das nicht zwangsläufig hieße, “dass meine Karriere damit beendet sein muss. Wenn man mich um Hilfe bittet, könnte ich mir auch eine Rolle als sportlicher Berater vorstellen.”

Hertha-Präsident Werner Gegenbauer schließt eine weitere Beschäftigung Rehhagels, der von 1963 bis 1966 für den Hauptstadtklub spielte und den Verein nun vor dem Abstieg in die Zweite Liga bewahren soll, nicht aus. “Es hat sich gezeigt, dass uns Otto Rehhagel in der Vergangenheit immer verbunden war”, sagte Gegenbauer der “Bild”. “Es liegt jetzt an uns, seine Erfahrung auch in Zukunft für Hertha BSC zu nutzen.”

Am Dienstag fand das erste Hertha-Mannschaftstraining unter der Leitung von Rehhagel statt. Der 73 Jahre alte Coach war am vergangenen Sonntag als Nachfolger von Michael Skibbe vorgestellt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/otto-rehhagel-denkt-an-eine-beraterrolle-41232.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen