Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Pläne zum Stellenabbau konkretisiert

© dapd

09.02.2012

Osram Pläne zum Stellenabbau konkretisiert

Bereits bekannt war, dass 400 Jobs in Berlin gestrichen werden sollen.

München – Der Leuchtmittelhersteller Osram hat seine Pläne zum Stellenabbau konkretisiert. Demnach sollen von 1.050 binnen drei Jahren zu streichenden Jobs 350 in Augsburg, gut 100 in München und jeweils zweistellige Zahlen in Schwabmünchen, Eichstätt und Wipperfürth wegfallen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Bereits bekannt war, dass 400 Jobs in Berlin gestrichen werden sollen.

Der Jobabbau soll unter anderem durch natürliche Fluktuation und Transfers erfolgen. So können in Berlin bis zu 230 Mitarbeiter zu anderen Gesellschaften des Mutterkonzerns Siemens wechseln. Dafür gebe es bereits mehr als 200 Interessanten, erklärte Osram. Das Unternehmen begründet die Stellenstreichungen mit einem Umbau seiner Kapazitäten weg von traditionellen Lichttechnologien hin zur LED.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/osram-plaene-zum-stellenabbau-konkretisiert-39113.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

EuroCombi LKW 2008 IAA Lastwagen

© selbst IAA / gemeinfrei

Anschlag in Berlin Logistikverband fordert mehr Polizeipräsenz auf Rastplätzen

Nach dem Anschlag mit einem entführten Lastwagen auf den Berliner Weihnachtsmarkt hat der Logistikverband BGL mehr Polizeischutz für Lkw auf Rastplätzen ...

Weitere Schlagzeilen