Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Oskar Roehler

© über dts Nachrichtenagentur

25.03.2015

Oskar Roehler Berlin ist eine intolerante Stadt geworden

„Natürlich gibt es eine Parallelgesellschaft, nicht nur in Neukölln.“

Berlin – Der Filmregisseur Oskar Roehler kritisiert seine Wahlheimat Berlin: „Berlin ist eine intolerante Stadt geworden“, klagte er im Magazin „Cicero“ (Aprilausgabe). „Die Leute sind gegenüber allem tolerant, was ihrem eigenen Lebensentwurf entspricht.“ Als Beispiel nannte er das Verhalten in bestimmten Stadtteilen gegenüber Menschen, die ohne Kinderwagen unterwegs sind.

Auch die wachsende Abschottung einiger Viertel missfällt ihm: „Natürlich gibt es eine Parallelgesellschaft, nicht nur in Neukölln. Das bedrückt mich sehr.“

Roehler lebt seit rund 30 Jahren in Berlin. Sein neuer Film „Tod den Hippies – Es lebe der Punk!“, der am Donnerstag in den Kinos startet, ist autobiographisch geprägt und spielt in der Westberliner Künstlerszene der frühen 1980er-Jahre.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oskar-roehler-berlin-ist-eine-intolerante-stadt-geworden-80992.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen