Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.11.2009

Oskar Lafontaines Rückzug war offenbar bereits lange vor Wahl geplant

Berlin – Der Rückzug von Oskar Lafontaine von der Führung der Linke-Bundestagsfraktion kam für Teile der Partei offenbar nicht überraschend. Wie das Magazin „Spiegel“ berichtet, habe Lafontaine bereits lange vor dem 27. September geplant, den Posten nach der Wahl abzugeben. Entsprechende Informationen bestätigte der Bundesgeschäftsführer der Linken, Dietmar Bartsch: „Schon Anfang des Jahres gab es im engsten Führungskreis Diskussionen darüber, dass Oskar Lafontaine nach der Wahl nicht die Fraktion führen wird.“ Wähler und Parteianhänger erfuhren davon erst am 9. Oktober, als Lafontaine den Verzicht auf das Spitzenamt bekanntgab. Offenbar waren unter anderem private Gründe ausschlaggebend für seinen Rückzug vom Fraktionsvorsitz.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oskar-lafontaines-rueckzug-war-offenbar-bereits-lange-vor-wahl-geplant-3619.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin

© über dts Nachrichtenagentur

Trittin Urteil zu Brennelementesteuer Folge „atompolitischer Geisterfahrt“

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat das Karlsruher Urteil zur Brennelemente-Steuer als Folge von "Kanzlerin Merkels atompolitischer Geisterfahrt" nach ...

Senioren

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Laumann will gesamtgesellschaftliches Konzept für die Rente

Der Chef des CDU-Arbeitnehmerflügels, Karl-Josef Laumann, hat ein gesamtgesellschaftliches Rentenkonzept gefordert. "Es ist der verkehrte Weg, in einem ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Statement Ex-FBI-Chef Comey bekräftigt Vorwürfe gegen Trump

Der ehemalige FBI-Direktor James Comey hat Vorwürfe gegen US-Präsident Donald Trump bekräftigt, wonach dieser von ihm die Einstellung der Ermittlungen ...

Weitere Schlagzeilen