Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.06.2010

Oscar-Verleihung könnte vorverlegt werden

Los Angeles – Hollywood könnte vor einer einschneidenden Veränderung stehen. US-Medienberichten zufolge wird bei den Organisatoren der Academy Awards derzeit darüber gesprochen, die wichtigste Preisverleihung der Filmbranche in den Januar vorzuverlegen. Seit einigen Jahren finden die Oscars am letzten Sonntag im Februar statt.

Die Veranstalter wollen mit einer Vorverlegung der Veranstaltung angeblich verhindern, dass die Oscarverleihung als eine der letzten Awardshows der Saison zur bloßen Wiederholung werde. Schon 2004 hatte man die Show von April auf März und schließlich von März auf Februar verschoben. In den Filmstudios steht man einer weiteren Vorverlegung jedoch kritisch gegenüber. Man befürchtet durch eine verkürzte Werbephase weniger Aufmerksamkeit und damit verbunden geringere Einnahmen. Noch ist allerdings keine Entscheidung gefallen, man wolle zuerst alle Möglichkeiten prüfen, heißt es im Organisationsgremium.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oscar-verleihung-koennte-vorverlegt-werden-11182.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen