Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ärzte bei einer Operation

© dts Nachrichtenagentur

26.07.2012

Göttingen Organspendeskandal weitet sich aus

Ermittlungen nun auch gegen einen zweiten Beschuldigten.

Göttingen – Der Organspendeskandal von Göttingen weitet sich aus. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt inzwischen gegen einen zweiten Beschuldigten, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“. Bei dem zweiten Beschuldigten handele es sich um „einen Arzt in leitender Funktion aus dem klinischen Bereich des Universitätsklinikums Göttingen“, teilte Staatsanwältin Serena Stamer der SZ auf Anfrage mit.

Zudem wurden die Ermittlungen gegen den bereits seit längerem beschuldigten ehemaligen Leiter der Transplantationsmedizin am Klinikum Göttingen ausgeweitet. Gegen ihn werde nun „in weiteren 22 konkreten Verdachtsfällen manipulierter Patientendaten“ ermittelt. Dem Arzt wird vorgeworfen, die Daten so gefälscht zu haben, dass die Patienten kränker erschienen, als sie es in Wirklichkeit waren. Dadurch bekamen sie schneller eine Spenderleber von der internationalen Vermittlungsstelle Eurotransplant zugeteilt, andere Patienten mussten dafür länger warten.

Der Vorwurf laute in allen Fällen Bestechlichkeit, so Staatsanwältin Stamer zur SZ. Der Arzt habe sich dazu bisher nicht vor den Vermittlungsbehörden geäußert.

Unter dem Verdacht der Bestechlichkeit steht auch der zweite nun Beschuldigte. Gegen ihn werde seit Montag ermittelt, so Stamer. Seine Aufgabe sei es gewesen, die Patienten vor einer Organtransplantation zu untersuchen. Damit habe er ebenfalls Einfluss auf die Daten gehabt und diese mutmaßlich manipuliert.

Am Mittwoch hat die Staatsanwaltschaft bereits seine Wohnung und seinen Arbeitsplatz am Klinikum Göttingen untersucht. Es wurden Unterlagen sichergestellt, die nun ausgewertet werden, so die Staatsanwältin. Der Arzt habe bisher keine Angaben zu den Vorwürfen gemacht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/organspendeskandal-weitet-sich-aus-55610.html

Weitere Nachrichten

Bundespolizei im Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht 100.000 Straftaten in Zügen, Bahnhöfen und an Bahnanlagen

Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr mehr als 100.000 Straftaten in Zügen, in Bahnhöfen und an Bahnanlagen registriert. Das geht aus der Antwort der ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Thriller-Autor Harris Brexit hat politische Stimmung vergiftet

Das Brexit-Referendum hat nach Ansicht des britischen Bestsellerautors Robert Harris ("Vaterland", "Angst", "Dictator") die politische Stimmung in ...

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 18-jähriger Asylbewerber stirbt nach Fenstersturz

In Roding im ostbayerischen Landkreis Cham ist am Freitagabend ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber nach einem Fenstersturz in einer Asylunterkunft ums ...

Weitere Schlagzeilen