Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

„Concordia-Opfer können auf Schadenersatz hoffen

© dapd

16.01.2012

Verbraucherzentrale „Concordia“-Opfer können auf Schadenersatz hoffen

Entscheidend ist die Frage nach der Schuld des Kapitäns.

Hamburg – Die verunglückten Passagiere des Kreuzfahrtschiffs “Costa Concordia” haben laut Verbraucherzentrale bei einem Verschulden des Kapitäns Anspruch auf Schadenersatz. “Die Regressansprüche der Reisenden hängen von der Frage ab, ob der Kapitän schuldhaft gehandelt hat oder nicht”, sagte Julia Rehberg von der Verbraucherzentrale in Hamburg auf dapd-Anfrage. Bis diese Frage endgültig geklärt sei, könne jedoch noch einige Zeit vergehen, betonte Rehberg.

Soweit Angehörige bei dem Unglück ums Leben gekommen sind, besteht den Angaben zufolge in der Regel nur dann ein Anspruch auf Schadenersatz, wenn der Verstorbene unterhaltspflichtig war. Die Höhe des Ersatzes müsse jedoch von Einzelfall zu Einzelfall geprüft werden, sagt Rehberg.

Kreuzfahrttouristen, die für die kommenden Wochen oder Monate eine Reise gebucht haben und aus Angst vor einem ähnlichen Unglück zu Hause bleiben wollen, können aufgrund des Unglücks nicht von ihrer Reise zurücktreten. “Wenn ich sage, ich möchte aus Angst kein Schiff mehr besteigen, ist das kein Grund für einen Rücktritt”, sagte Rehberg. In diesen Fällen könnten die Betroffenen ihre Reise nur kostenpflichtig stornieren.

Die Reisenden auf dem verunglückten Kreuzfahrtschiff hätten darüber hinaus das Recht, ihre Reisekosten zurückzufordern. So könne beispielsweise ein Ersatz für die nicht genutzte Urlaubszeit verlangt werden, sagte Rehberg.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/opfer-des-concordia-unglucks-konnen-auf-schadenersatz-hoffen-34399.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen