Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

15.09.2010

Opernsänger Placido Domingo erhält Latin Grammy Award

Las Vegas – Der Opernsänger Placido Domingo erhält den Latin Grammy Award „Person of the Year“. Das teilte die Latin Recording Academy am Dienstag mit. Der spanische Tenor wurde aufgrund seiner „professionellen und philanthropischen Verdienste“ ausgewählt, erklärte die Jury.

Die Verleihung wird im November in Las Vegas stattfinden, bei der auch Freunde und Kollegen des 69-jährigen Tenors anwesend sein werden. Der Präsident der Academy, Gabriel Abarao, nannte Domingo einen „außergewöhnlichen Musiker, Menschenfreund und über all dem, einen großartigen Menschen, der mit seinem immensen Talent und seiner Großzügigkeit eine tiefe weltweite Bedeutung hat“.

Domingo hatte seinen ersten Auftritt 1968 in der New Yorker Metropolitan Oper. Der Spanier gehörte neben José Carreras und dem verstorbenen Luciano Pavarotti zu den Drei Tenören und erlangte dadurch weltweite Bekanntheit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/opernsaenger-placido-domingo-erhaelt-latin-grammy-award-15090.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Weitere Schlagzeilen