Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Opel

© dts Nachrichtenagentur

17.05.2012

Rüsselsheim Opel-Stammwerk verliert Astra-Produktion

General Motors erklärte jedoch, auch das Werk in Rüsselsheim weiter voll auslasten zu wollen.

Rüsselsheim – Das Opel-Stammwerk Rüsselsheim verliert die Produktion des Modells Astra. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, soll das wichtigste Fahrzeug des Autobauers ab 2015 nur noch im britischen Ellesmere Port und im polnischen Gliwice hergestellt werden. Zuvor hatten die Beschäftigten in Ellesmere Port einem Lohnverzicht zugestimmt.

General Motors erklärte jedoch, auch das Werk in Rüsselsheim weiter voll auslasten zu wollen. Darüber soll es nun Beratungen zwischen Management und Betriebsrat geben.

Zuletzt gab es Gerüchte, dass dafür die Produktion des Zafira von Bochum nach Rüsselsheim verlegt werden soll. Das könnte für das Bochumer Werk mit 3.200 Beschäftigten das Aus bedeuten. Opel wollte die Berichte bislang nicht kommentieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/opel-werk-verliert-astra-produktion-54286.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen