Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Lindner im Fall einer Pleite offen für staatliche Hilfen

© dapd

05.04.2012

Opel Lindner im Fall einer Pleite offen für staatliche Hilfen

„Ich bin nicht prinzipiell gegen staatliche Hilfe. Aber es kommt auf den Einzelfall an“.

Berlin – Im Fall einer möglichen Opel-Pleite schließt der FDP-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, Christian Lindner, eine staatlich gestützte Transfergesellschaft nicht aus. „Ich bin nicht prinzipiell gegen staatliche Hilfe. Aber es kommt auf den Einzelfall an“, sagte Lindner am Donnerstag in der ntv-Talksendung „Bei Brender“.

„Wenn man einen Arbeitgeber hat, der viele Tausend Beschäftigte an einem Ort hat, dann kann der regionale Arbeitsmarkt und die vor Ort tätige Bundesagentur für Arbeit das Problem nicht alleine lösen.“ In so einem Fall mache eine Transfergesellschaft durchaus Sinn – im Gegensatz zu Schlecker. Bei der Firma seien die rund 11.000 Beschäftigten bundesweit verstreut gewesen. „Da kann der regionale Arbeitsmarkt und die Bundesagentur für Arbeit das aufnehmen“, sagte Lindner weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/opel-lindner-im-fall-einer-pleite-offen-fuer-staatliche-hilfen-49316.html

Weitere Nachrichten

Sylvia Löhrmann Grüne 2012

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Streit um Maut NRW-Grüne gehen auf Distanz zur SPD

Die stellvertretende Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens, Sylvia Löhrmann (Grüne), hat sich wegen der von der Bundesregierung angestrebten Pkw-Maut ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Weitere Schlagzeilen