Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.07.2010

Opel-Chef Nick Reilly garantiert Bestand deutscher Werke

Rüsselsheim – Die General-Motors-Tochter Opel plant auch nach der Absage an Staatshilfen durch die Bundesregierung keine Werksschließungen in Deutschland. „Der Plan steht und er wird nicht verändert“, sagte Opel-Chef Nick Reilly der „Süddeutschen Zeitung“. „Wir planen in Deutschland keine Werksschließungen.“

Seit Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) den Antrag Opels auf Milliarden-Bürgschaften abgelehnt hatte, geht in der Belegschaft die Angst um, die Opel-Mutter GM könne mehr als die bereits angekündigten 4.000 Stellen in Deutschland abbauen. Reilly geht jedoch davon aus, dass „die Märkte wieder anziehen“. Reilly zufolge will der kriselnde Autobauer bereits im nächsten Jahr wieder Gewinne machen. „Einfach wird es nicht, 2011 schwarze Zahlen zu schreiben“, sagte Reilly. Allerdings rechne man „mit einer schwarzen Null vor Sondereffekten für das Gesamtjahr“.

Ziel des Herstellers sei es, sich künftig unabhängiger vom schwachen europäischen Markt zu machen. „Es ist eines meiner Ziele, Exportmärkte für Opel zu erschließen“, sagte Reilly. Ins Visier nehmen werde man künftig China. „Wir können richtig expandieren, wenn wir unser Angebot vergrößern“, so Reilly weiter. Besonders in Deutschland leide der Rüsselsheimer Autobauer noch immer unter seinem schlechten Image. Es werde „vier bis fünf Jahre brauchen, um wieder dahin zu kommen, wo wir einst waren.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/opel-chef-nick-reilly-garantiert-bestand-deutscher-werke-11580.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen