Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Absatz bricht dramatisch ein

© dapd

03.04.2012

Opel Absatz bricht dramatisch ein

Im ersten Quartal verloren die Rüsselsheimer 9,2 Prozent im Heimatmarkt.

Hamburg – Beim angeschlagenen Autohersteller Opel ist der Inlandsabsatz dramatisch eingebrochen. Opel verkaufte im März 12,3 Prozent weniger Neufahrzeuge, während der Gesamtmarkt um 3,4 Prozent zulegte. Das geht aus den Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes hervor, die am Dienstag in Flensburg veröffentlicht wurden. Im Februar hatte das Minus von Opel erst bei vier Prozent gelegen. Im ersten Quartal verloren die Rüsselsheimer 9,2 Prozent im Heimatmarkt, der etwa ein Viertel des Opel-Gesamtabsatzes ausmacht.

Opel verkaufte 2011 insgesamt ein Fünftel weniger Autos als im Vorjahr und verbuchte einen Verlust von 523 Millionen Euro. Zuletzt hatte Firmenchef Karl-Friedrich Stracke trotzdem klargestellt, dass bis Ende 2014 kein Werk geschlossen werde. Vor allem das Werk in Bochum gilt als gefährdet. Opel-Mutter General Motors ist entschlossen, die unprofitable Tochter zu sanieren. Dazu soll auch die Belegschaft Beiträge leisten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/opel-absatz-bricht-dramatisch-ein-48904.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Weitere Schlagzeilen