Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

09.06.2017

Online-Shopping an Sonntagen Göring-Eckardt zeigt Sympathien für Vorstoß zum einschränken

„Die Sonntagsruhe ist ja nichts Verwerfliches.“

Berlin – Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt zeigt Sympathien für einen Vorstoß der niedersächsischen Grünen, die Möglichkeiten von Online-Shopping und Callcentern am Sonntag einzuschränken.

„Die Kollegen haben die Frage aufgeworfen, ob es nicht auch ausreicht, wenn Onlinebestellungen vom Wochenende nicht gleich am Sonntag noch im Logistikzentrum bearbeitet werden, sondern erst am Montag“, sagte Göring-Eckardt der „Welt“. „Als Protestantin finde ich es nicht abwegig, Sonntagsarbeit, die nicht zwingend nötig ist, zu hinterfragen. Die Sonntagsruhe ist ja nichts Verwerfliches und übrigens auch eine Frage, was wir anderen zumuten.“

Niedersachsens Grüne wollen eine entsprechende Forderung in das Landtagswahlprogramm einfließen lassen, über das die Delegierten am Wochenende abstimmen wollen, wie Landeschef Stefan Körner mitteilte.

Online-Kunden sollen demnach künftig zwar weiterhin am Sonntag Bestellungen aufgeben können. Es sei aber ausreichend, wenn die Bearbeitung der Bestellung am Montag passiere und die Mitarbeiter nicht das ganze Wochenende bereitstehen müssten. Es gehe den Grünen dabei auch um gleiche Wettbewerbsbedingungen für Einzelhandel und Online-Vertrieb.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/online-shopping-an-sonntagen-goering-eckardt-zeigt-sympathien-fuer-vorstoss-zum-einschraenken-97880.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen