Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.04.2010

Olympiasieger LaShawn Merritt nach Doping-Test gesperrt

New York – Der mehrfache US-Olympiasieger LaShawn Merritt ist bei einem Dopingtest durchgefallen. Das bestätigte der Läufer heute selbst gegenüber Journalisten. Demnach sei er über die letzten Monate hinweg dreimal auf eine verbotene Substanz positiv getestet worden und deswegen ab jetzt gesperrt. Nach eigenen Angaben seien die Tests deswegen positiv ausgefallen, weil er „an der Ladentheke“ ein Mittel gekauft habe, dass er vor und nach privaten Outdoor-Touren benutzt hatte. Dies sei eine große Dummheit gewesen und er hoffe, seine Sponsoren, Familie und Freunde würden ihm verzeihen. Merritt hatte bei der Olympiade in Peking im Jahr 2008 Gold im 400-Meter-Lauf und in der 4 x 400 Meter Staffel geholt. Bei der Leichtathletik-WM 2007 in Osaka und 2009 in Berlin siegte er in genau den gleichen Disziplinen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/olympiasieger-lashawn-merritt-nach-doping-test-gesperrt-9989.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen