Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.06.2010

Olympia De Maizière begrüßt Nominierung Münchens

Berlin – Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die heutige Ernennung Münchens zur offiziellen Kandidatenstadt für die Olympischen Winterspiele 2018 begrüßt. „Als Sportminister freue ich mich besonders über die Entscheidung des IOC für die Stadt München und ihr überzeugendes Bewerbungskonzept“, so de Maizière.

Die deutsche Bewerbungsgesellschaft wird bis zur Wahl der Gastgeberstadt am 6. Juli 2011 nun ein zweites Bewerbungsdokument, das sogenannte „Bid Book“, erarbeiten. Das Bundesinnenministerium ist daran federführend beteiligt und stimmt so die gegenüber dem IOC abzugebenden bundesrelevanten Erklärungen und Garantien mit den beteiligten Bundesressorts ab. „Die Bundesregierung wird die Olympiabewerbung auch auf dem weiteren Weg bis zur endgültigen Entscheidung im kommenden Jahr uneingeschränkt unterstützen“, erklärte de Maizière weiter.

München wäre im Falle des Zuschlages die erste Stadt, die sowohl die Olympischen Sommerspiele (1972) als auch die Olympischen und Paralympischen Winterspiele ausrichten darf. Neben München sind als weitere Kandidatenstädte noch Annecy in Frankreich und die südkoreanische Hauptstadt Pjöngjang im Rennen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/olympia-de-maiziere-begruesst-nominierung-muenchens-11048.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen