Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.05.2010

OK-Chef Jacobs kritisiert geplanten Ärztestreik

Berlin – Der Chef der AOK-Rheinland/Hamburg, Wilfried Jacobs, hat den angekündigten Ärztestreik an kommunalen Krankenhäusern scharf kritisiert. „Ich kann die Verhandlungspartner nur auffordern an den Verhandlungstisch zurückzukehren und die Tassen im Schrank zu lassen“, sagte Jacobs der „Rheinischen Post“. „Die Aufforderung des Marburger Bundes zum groß angelegten Ärztestreik an kommunalen Krankenhäusern passt überhaupt nicht in die wirtschaftlich angespannte Lage.“ Der Marburger Bund hatte angekündigt die kommunalen Krankenhäuser in der Woche vom 17. bis 21. Mai deutschlandweit zu bestreiken.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ok-chef-jacobs-kritisiert-geplanten-aerztestreik-10298.html

Weitere Nachrichten

Borussia-Dortmund-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Borussia Dortmund will Nachwuchtstrainer länger halten

Borussia Dortmund will eigene Nachwuchstrainer nicht mehr wie zuletzt für andere Profiklubs freigeben. "Wo gute Arbeit geleistet wird, entstehen ...

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Pofalla Deutsche Bahn will künftig vor allem in China wachsen

Die Deutsche Bahn (DB) setzt nach Informationen der "Welt" für ihr künftiges Wachstum auf China. Dort will der DB-Konzern in größerem Umfang in das ...

MeinFernbus / Flixbus

© über dts Nachrichtenagentur

Schwämmlein Flixbus will 2017 rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren

Der Fernbus-Marktführer Flixbus will im laufenden Jahr rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren und spätestens im kommenden Jahr europaweit profitabel ...

Weitere Schlagzeilen