Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Offshore Windpark

© Hans Hillewaert / CC BY-SA 4.0

03.07.2015

Bericht Offshore-Windparks in Nordsee schutzlos gegen Angriffe

„Besondere Konzepte für den Schutz dieser Schlüsselkomponenten liegen nicht vor.“

Berlin – Die Bundesregierung hat keinen speziellen Plan, wie die empfindlichen Übertragungsanlagen von Offshore-Windparks im Falle eines Angriffs gesichert werden können: „Besondere Konzepte für den Schutz dieser Schlüsselkomponenten liegen nicht vor“, heißt es dem „Spiegel“ zufolge in der Antwort auf eine Anfrage der Linken-Abgeordneten Christine Buchholz.

Hochspannungsübertragungsanlagen und Umspannstationen an der deutschen Nordseeküste gelten als wunder Punkt bei der Windstromerzeugung auf See. Beim Ausfall einer einzigen Übertragungsanlage könnten bis zu 900 Megawatt Strom nicht mehr an Land transportiert werden. Vor der deutschen Küste gibt es derzeit sechs derartige Komplexe, sechs weitere sollen folgen.

Die Ungetüme auf stählernen Stelzen sind nicht besonders gesichert oder gepanzert. Siemens, einer der Hersteller der Anlagen, hält laut „Spiegel“ allerdings einen „Angriff auf See“ für logistisch höchst herausfordernd.

Das Verbundnetz der europäischen Stromübertragung könne einen plötzlichen Ausfall von 3.000 Megawatt verkraften. Bis zum Jahr 2030 sollen 15.000 Megawatt auf See erzeugt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/offshore-windparks-in-nordsee-schutzlos-gegen-angriffe-85621.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen