Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

20.07.2010

Offiziell Löw bleibt bis 2012 Bundestrainer

Frankfurt am Main – Joachim Löw bleibt bis zur Europameisterschaft 2012 Bundestrainer. Das bestätigte der DFB am Dienstagmittag auf einer Pressekonferenz in Frankfurt am Main. Die Kontrakte mit Löw, Teammanager Oliver Bierhoff, Assistenz-Trainer Hansi Flick und Torwart-Trainer Andreas Köpke wurden demnach bis zum 31. Juli 2012 verlängert.

„Wir freuen uns alle, dass wir gemeinsam die Arbeit mit der Nationalmannschaft fortsetzen. Unser Team hat hervorragende sportliche Perspektiven und es ist für uns eine große Herausforderung, nach der erfolgreichen WM in Südafrika nun die Vorbereitungen für die EM 2012 in Angriff nehmen zu können“, erklärte Löw. Die deutsche Nationalmannschaft bestreitet am 11. August das nächste Länderspiel gegen Dänemark.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/offiziell-loew-bleibt-bis-2012-bundestrainer-12117.html

Weitere Nachrichten

Lewis Hamilton 2016

© Morio / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Hamilton gewinnt Großen Preis von Kanada

Lewis Hamilton hat im Mercedes das Formel-1-Rennen in Montreal gewonnen. Auf den weiteren Plätzen folgten Valtteri Bottas (Mercedes), Daniel Ricciardo (Red ...

Fans von Bayer Leverkusen

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Heiko Herrlich wird neuer Trainer von Bayer Leverkusen

Der Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat Heiko Herrlich als neuen Cheftrainer verpflichtet. Das bestätigte der Verein am Freitag über den ...

Fußballfans auf der Berliner Fanmeile

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit der Deutschen gegen WM in Katar

Die Mehrheit der Deutschen will, dass der Fußballverband FIFA dem Emirat Katar die Fußballweltmeisterschaft 2022 entzieht. Das ergab eine Umfrage des ...

Weitere Schlagzeilen