Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Offenbar mehrere Tote bei zwei Explosionen

© dapd

17.03.2012

Damaskus Offenbar mehrere Tote bei zwei Explosionen

Staatlicher Medienbericht macht Terroristen für Tat verantwortlich.

Beirut – Bei zwei Explosionen in der Hauptstadt Damaskus sind nach syrischen Medienberichten am Samstag mehrere Zivilpersonen und Sicherheitskräfte ums Leben gekommen.

Ersten Erkenntnissen zufolge seien die Detonationen von Autobomben ausgegangen, die eine Einrichtung des Geheimdiensts und eine weitere Sicherheitsbehörde getroffen hätten, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur SANA. Für die Explosionen wurden Terroristen verantwortlich gemacht. Nähere Angaben zur Zahl der Opfer wurden nicht gemacht.

SANA zeigte Aufnahmen, die vom Ort der Explosion stammen sollen. Darauf waren verbrannte Leichen, Blutlachen auf den Straßen und verbogene Stahlteile zu sehen.

Seit Beginn des Aufstands gegen die Regierung von Präsident Baschar Assad vor einem Jahr hat es in Syrien eine Reihe von Bombenanschlägen gegeben. Bei zwei Anschlägen im Februar kamen in der Stadt Aleppo 28 Menschen ums Leben. Auch in Damaskus, einer Hochburg der Assad-Anhänger, gab es seit Dezember mehrere Bombenexplosionen.

Nach Angaben des Regimes sind die Anschläge der Beweis dafür, dass „Terroristen“ die Regierung angreifen. Die syrische Opposition macht hingegen regierungstreue Truppen für die Anschläge verantwortlich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/offenbar-mehrere-tote-bei-zwei-explosionen-46117.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen