Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Offenbar drei Kandidaten für Präsidentenamt

© dapd

21.02.2012

1. FC Köln Offenbar drei Kandidaten für Präsidentenamt

Michael Schumacher ist kein Thema.

Köln – In die Suche nach einem neuen Präsidenten beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln kommt offenbar Bewegung. Der Kreis der möglichen Nachfolger von Wolfgang Overath soll sich auf drei Kandidaten reduziert haben. Dabei handelt es sich offenbar um Manfred Hell, dem früheren Geschäftsführer der Bekleidungsfirma Jack Wolfskin sowie dem früheren FC-Manager Karl-Heinz Thielen und Tobias Kollmann, dem Vorsitzenden des Fünftligisten Viktoria Köln. Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher, dessen Name auch gehandelt worden war, ist kein Thema. Mit einer Entscheidung ist im Laufe der nächsten Wochen zu rechnen.

Am 13. November 2011 waren Overath und seine Präsidiumskollegen Jürgen Glowacz und Friedrich Neukirch auf der FC-Mitgliederversammlung überraschend zurückgetreten. Seitdem ist der Verwaltungsrat des Klubs unter Führung von Werner Wolf damit beschäftigt, einen geeigneten Nachfolgekandidaten zu finden. Bei der Suche wurde auch eine Personalvermittlungsgesellschaft eingeschaltet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/offenbar-drei-kandidaten-fuer-praesidentenamt-41348.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen