Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Offenbar Annäherung mit Investor Ismaik

© dapd

02.02.2012

1860 München Offenbar Annäherung mit Investor Ismaik

Weitere Zusammenarbeit knüpfte Schneider allerdings an Bedingungen.

München – Die Fronten zwischen Präsident Dieter Schneider von Fußball-Zweitligist 1860 München und dem arabischen Investor Hasan Ismaik sind offenbar noch nicht vollkommen verhärtet. “Wir treffen uns nächste Woche”, wird Schneider in der “Bild”-Zeitung zitiert. Bei allen Reibereien müsse man “fairerweise den Anteil, ohne den es die Löwen nicht mehr gebe, anerkennen”, führte der 64-Jährige fort. Genauso müsse Ismaik aber auch “unser Mitsprache-Recht anerkennen”.

Eine weitere Zusammenarbeit knüpfte Schneider allerdings an zwei Bedingungen. “Das Druckmittel, uns den Geldhahn nach Belieben zuzudrehen, ist keine Basis. Außerdem müssen wir uns öfter sehen.” Erst letzte Woche hatte es nach einem vollkommenen Zerwürfnis zwischen dem Löwen-Boss und Ismaik ausgesehen. Der Jordanier, der den Klub in den vergangenen sieben Monaten mit rund 20 Millionen Euro Investitionen vor der Insolvenz rettete, hatte zuletzt einen Rücktritt Schneiders als Bedingung für eine weitere Zusammenarbeit genannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/offenbar-annaeherung-mit-investor-ismaik-37564.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen