Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Aydan Özoğuz

© über dts Nachrichtenagentur

02.08.2015

Özoguz Bearbeitung der Asyl-Anträge muss schneller gehen

Man habe bis zu 240.000 Anträge noch abzuarbeiten.

Berlin – Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), hat die raschere Abarbeitung von Anträgen im Asyl-Wesen angemahnt. Sie müsse „sagen, das ist eine der Hauptherausforderungen, diesen Antragsstau müssen wir wegbekommen“, erklärte Özoguz in einem Interview mit dem „Deutschlandfunk“. Man habe bis zu 240.000 Anträge noch abzuarbeiten.

„Wir haben mittlerweile über 1.650 Stellen dem Bundesamt ja neu zugeschrieben“, dennoch müsse jede dieser Stellen erst eingearbeitet werden.

Özoguz setzte sich für eine dauerhafte Lösung der Finanzierungsfrage ein: „Man muss nur zu einem System kommen, wo man strukturell diese Dinge anpasst und quasi nicht alle paar Monate oder alle halbe Jahre sich wieder zusammensetzt und um Geld allein spricht.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oezoguz-bearbeitung-der-asyl-antraege-muss-schneller-gehen-86851.html

Weitere Nachrichten

Stephan Mayer CSU

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

Tschetschenische Asylanträge Union verlangt beschleunigte Bearbeitung

Nach den jüngsten Razzien gegen Tschetschenen unter Terrorverdacht hat die Union eine beschleunigte Bearbeitung von Asylanträgen von Tschetschenen durch ...

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Christian Lindner FDP

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

FDP Lindner würde Pleite der Deutschen Bank hinnehmen

In der Diskussion um die Zukunft der krisengeschüttelten Deutschen Bank hat FDP-Chef Christian Lindner nach einem Bericht der in Essen erscheinenden ...

Weitere Schlagzeilen