Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Özdemir verteidigt Gauck gegen Kritik

© dapd

21.02.2012

Gauck-Nominierung Özdemir verteidigt Gauck gegen Kritik

“Das kann doch auch kein Anforderungsprofil für das Amt des Bundespräsidenten sein”.

Frankfurt/Main – Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir nimmt den Präsidentschaftskandidaten Joachim Gauck gegen Kritik vom linken Parteiflügel der Grünen in Schutz. “Es ist das eine, ob dem einen oder der anderen missfällt, dass Gauck nicht nur grüne Position vertritt”, sagte Özdemir der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (Mittwochausgabe). “Das war aber 2010 nicht anders und kann doch auch kein Anforderungsprofil für das Amt des Bundespräsidenten sein.”

Die Bundestagsabgeordenten Hans-Christian Ströbele und Mehmet Kilic hatten Gauck für Äußerungen zu Protestbewegungen, Anforderungen an Sozialhilfeempfänger und zur Integration kritisiert. Anstoß hatte unter anderem erregt, dass Gauck dem SPD-Politiker Thilo Sarrazin Mut für die Veröffentlichung seines Buches “Deutschland schafft sich ab” bescheinigt hat. Özdemir verwies nun darauf, dass Gauck Sarrazins Thesen ausdrücklich nicht unterstützt habe. Sarrazins umstrittene Thesen unter anderem zur Integration von Zuwanderern hatten bundesweit Empörung ausgelöst.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oezdemir-verteidigt-gauck-gegen-kritik-41392.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen