Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

18.05.2016

Grüne Özdemir skeptisch gegenüber einer Vermögensteuer

Özdemir wolle keinen Steuerwahlkampf.

Düsseldorf – Der Vorsitzende der Grünen, Cem Özdemir, hat Bedenken gegen die Einführung einer Vermögensteuer, wie sie die Parteilinke vorschlägt. „Wer eine Vermögensteuer fordert, muss auch erklären, wie er eine Substanzbesteuerung mittelständischer Unternehmen verhindert“, sagte der Grünen-Politiker der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe).

„Schließlich wollen wir von diesen Unternehmen, dass sie in ökologische Modernisierung investieren, dass sie Arbeitsplätze schaffen und sich fit machen für den digitalen Wandel. Da sehe ich große Fragezeichen“, ergänzte der Grünen-Politiker, der sich den Parteivorsitz mit der Linken Simone Peter teilt, die für die Einführung einer Vermögenbesteuerung ist.

Özdemir warnt hingegen: „Wir werden nicht die Fehler des letzten Bundestagswahlkampfs wiederholen, an der Lebensrealität der Mittelschicht vorbei zu argumentieren.“ Er wolle keinen Steuerwahlkampf. „Eine faire Gesellschaft und Chancengerechtigkeit sind für mich mehr als das. Aus meiner Sicht sind unsere Schwerpunkte die ökologische Modernisierung, die Weltoffenheit unserer Gesellschaft und der soziale Zusammenhalt“, sagte Özdemir.

Im Juni planen die Grünen einen Gerechtigkeitskongress.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oezdemir-skeptisch-gegenueber-einer-vermoegensteuer-93956.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen