Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Özdemir: Opfer rechter Gewalt nicht länger im Stich lassen

© Bündnis 90 / Die Grünen, Lizenz: dts-news.de/cc-by

22.11.2011

Extremismus Özdemir: Opfer rechter Gewalt nicht länger im Stich lassen

Berlin – Grünen-Chef Cem Özdemir hat gefordert, mit den Opfern rechter Gewalt vergleichbar umzugehen wie mit den Opfern der RAF. „Wir müssen ihren Schmerz an uns heran lassen. So wie man es früher zu Recht bei den Opfern der RAF gemacht hat, muss man auch jetzt sagen: Ihr Schmerz ist unser Schmerz“, sagte Özdemir der „Rheinischen Post“. Der Grünen-Chef betonte: „Wer einzelne Teile der Gesellschaft angreift, greift die Gesellschaft insgesamt an.“

Ein Staatsakt oder eine entsprechende Trauer-Veranstaltung müsse sich daran messen lassen, wie sie den Opfern gerecht werde. Diese müssten im Mittelpunkt stehen, nachdem sie so viele Jahre im Stich gelassen worden seien.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oezdemir-opfer-rechter-gewalt-nicht-laenger-im-stich-lassen-30657.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen