Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Betreuungsgeld „schlichter Unsinn

© dapd

03.04.2012

Cem Özdemir Betreuungsgeld „schlichter Unsinn“

Grünen-Parteichef: „Das Betreuungsgeld setzt vollkommen falsche Anreize“.

Berlin – Grünen-Parteichef Cem Özdemir hat das geplante Betreuungsgeld scharf kritisiert. „Das Betreuungsgeld setzt vollkommen falsche Anreize und konterkariert die Bemühungen für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, sagte Özdemir am Dienstag in Berlin. Mit den geplanten Zuschüssen für Familien, die ihre Kinder zu Hause erziehen, entstehe ein besonderer Druck auf sozial benachteiligte Familien. Aus bildungs- und integrationspolitischer Sicht sei das Betreuungsgeld daher „schlicht Unsinn“. Es sabotiere zudem den notwendigen Ausbau von Kinderbetreuungsplätzen.

Özdemir forderte Familienministerin Kristina Schröder (CDU) auf, den Ausbau von Kita-Plätzen voranzubringen, „statt sich in dieses faule Ei zu verbeißen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oezdemir-betreuungsgeld-schlichter-unsinn-48953.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen