Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.04.2010

Österreicher Bundespräsident Fischer im Amt bestätigt

Wien – Der Sozialdemokrat Heinz Fischer bleibt auch weiterhin Bundespräsident Österreichs. Bei den gestrigen Wahlen stimmten nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis 78,9 Prozent der Teilnehmer für Fischer. Der Bundespräsident bleibt damit für weitere sechs Jahre im Amt.

Die Gegenkandidatin Barbara Rosenkranz kam auf 15,6 Prozent der Stimmen. Ihr eigenes Ziel von 17 Prozent verfehlte die Rechtspopulistin damit. Rudolf Gehring von der Christlichen Partei Österreichs erzielte 5,4 Prozent der Stimmen. Auffällig war vor allem die geringe Wahlbeteiligung. 49,2 Prozent der Wahlberechtigen gingen an die Urnen, weniger als je zuvor in der österreichischen Republik. Die daraus entstandenen Diskussionen um die mögliche Wiedereinführung der Wahlpflicht lehnte Fischer allerdings ab. In der Politik Österreichs war zuvor ebenfalls über eine Änderung der Regelungen zur Wiederwahl beraten worden. Dabei soll die Amtszeit auf acht Jahre verlängert werden, eine Wiederwahl sei dann aber nicht möglich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oesterreicher-bundespraesident-fischer-im-amt-bestaetigt-10081.html

Weitere Nachrichten

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD-Verteidigungsexperte Rüstungsexport auch in unserem Interesse

Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, Rainer Arnold, verteidigt das deutlich gestiegene Volumen deutscher Rüstungsexporte. Im ...

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

Bundesregierung Einsatz von freien Experten und Beratern im Gesetz verankert

Die neuen Arbeitsmarktgesetze dürfen keinen Schaden in der Projektwirtschaft auslösen. Darauf haben sich CDU und SPD geeinigt. Freiwillig selbständige, ...

Weitere Schlagzeilen